FMEA DE

Enamelrating: Fehler- und Effektanalyse (FMEA)

Geschrieben von: Niña Muñoz
Datum: 28. Juli 2020

Was ist Enamelrating?

Nahrungsmitteldosen haben innen Lack, der den Doseninhalt vor Verderben und die Dose selbst vor Schäden schützt. Eine unlackierte Dose bzw. unzureichende Lackierung der Dose kann zu Rostung führen, die durch den aggressiven bzw. säurehaltigen Doseninhalt in Kontakt mit dem blanken Metall entstehen. Korrosion kann  Löcher und Leckagen in Dosen verursachen, die die Reputation des Herstelleres endgültig zuerstören können. Um dies zu vermeiden, vertrauen Unternehmen auf Enamelrating.

Enamelrating ist eine Methode, die Integrität von Lack zu prüfen, indem die Leitfähigkeit der Dose gemessen wird.

Wie funktioniert der Prozess?

Die Lackintegrität auf Dosen wird beim Enamelrating mit einer Stromstärke von 6.3 V geprüft. Benutzer füllen die Dose mit Elektrolyte-Flüssigkeit, die Elektrizität leitet, und der durchfließende Strom wird gemessen. Wenn der Lack ein Loch oder eine undichte Stelle aufweist, wird die Elektrolyte-Flüssigkeit in direktem Kontakt mit dem Metall stehen und die Elektrizität leiten, was auf dem Messgerät sichtbar wird. Je höher der Messwert, desto größer ist die beschädigte Stelle im Lack.

Hoher Messwert = schlechte Dose

Niedriger Messwert = gute Dose 

Für ein bestimmtes Produkt/Inhalt und Dosenkombination, wird es immer einen maximal akzeptablen Enamelratingwert geben. Hat bspw. der Doseninhalt eine säurehaltige bzw. zersetztende Zusammensetzung, sollte der Enamelrating-Wert möglichst niedrig liegen. Wenn dies nicht der Fall ist, würde der zersetzende Doseninhalt durch die Dose dringen und das ganze Produkt verunreinigen. Im Gegensatz hierzu, wenn der Doseninhalt nicht so zersetzend ist wie z.B. Öl, wäre ein hoher Enamelrating-Wert immer noch gut.

 

Über die Jahre hinweg hat Innosen einige Forschung über den Enamelrating-Prozess und Fehlerquellen betrieben.

Die in der Hardware vorgenommenen Änderungen der  Adapter sind ein Ergebnis der Identifizierung dieser Fehlerquellen.

Welche Fehler wurden gefunden?

 

  1. SCHLECHTER KONTAKT MIT DEM METALLSUBSTRAT

Problem: Wenn der Kontakt mit dem Metallsubstrat nicht hinreichend hergestellt wurde, wird dies als ein scheinbarer Widerstand an der Messstelle erscheinen. Im Resultat sind die Messwerte besser als sie in Wirklichkeit eigentlich sein müssten.

  1. KORROSION DER MESSSONDE

Problem: Aufgrund der Elektrolyte-Testflüssigkeit beim Enamelrating ist die Sonde korrosiven Flüssigkeiten ausgesetzt. Sobald sie einmal mit einer Korrosionsschicht bedeckt ist, formt diese Schicht einen dauerhaften Widerstand, der die Enamelrating Messwerte besser erscheinen lässt als sie eigentlich sein müssten.

  1. ELEKTRONISCHE FEHLER: KALIBRIER-STÖRUNGEN

Problem: Das elektronische Gerät wird einmal jährlich kalibriert, entsprechend der ISO Anforderungen. Tritt ein Fehler zwischen 2 Kalibrierungen auf, kann es sein dass dieser unentdeckt bleibt und somit über längere Zeit zu fehlerhaften Messresultaten führt.

  1. ENAMELRATING FLÜSSIGKEIT BERÜHRT DIE SCHNITTKANTE DES MESSOBJEKTES (NUR BEI DECKELN):

Problem: Die meisten Adapter auf dem Markt verwenden Standard-Dichtungen, um den Deckel in der Messvorrichtung zu fixieren. Nach der Messung wird die Bindekraft die Flüssigkeit bis zum höchsten Punkt der Dichtung anheben. Von dort wird die Flüssigkeit aufgrund der Schwerkraft an beiden Seiten der Dichtung herunterlaufen. Wenn genug Flüssigkeit akkumuliert wurde, kann dies dazu führen, dass sie die Schnittkante des Deckels berührt. Im Resultat lägen die Messwerte bei den Folge-Messungen zu hoch.

  1. INKONGRUENTER FÜLLSTAND

Problem: Einige Benutzer füllen die Dose nicht mit der richtigen Menge Elektrolyte-Flüssigkeit. Ein zu niedriger Füllstand bedeutet, dass ein Teil der Dose nicht getestet wird. Dies  hat inkorrekte Messungen zur Folge.

  1. MENSCHLICHE INTERVENTIONEN: BEEINFLUSSUNG DES TESTERGEBNISSES DURCH ENTFERNUNG SCHLECHTER DOSEN DURCH DIE ANWENDER

Problem: Es ist vorgekommen,dass Benutzer Dosen aus Chargen entfernt haben, wenn Sie zu hohe Messwerte festgestellt haben, weil defekte Dosen ihre Bonusprämien negativ beeinflussen würden. Wenn diese Benutzer einen Enamelrating Test beginnen und sehen, dass ein höherer Messwert als erlaubt angezeigt wird, entfernen sie die Dose, unterbrechen den Test (vor den 4 Sek. Messzeit) und substituieren die schlechte mit einer guten Dose.

  1. DEFEKTE TASTEN AUF DEM ELEKTRONISCHEN GERÄT

Problem: Bei den meisten Systemen müssen die Benutzer Knöpfe drücken um die Messergebnisse zu speichern, oder im Falle der Deckelprüfung, um die Vakuumeinheit einzuschalten.

 

LÖSUNG:

In Anbetracht der identifizierten Probleme beim Enamelrating, hat Innosen einen speziellen Adapter entwickelt, der diese Probleme löst; der IS9015 Dosenständer.  Er wurde speziell für eine hohe Messgenauigkeit und Vielfältigkeit entwickelt, so dass nicht nur unkorrekte Messungen eliminiert werden, sondern auch viele Dosentypen mit einem einzigen Gerät geprüft werden können.

Spezielle Leistungsmerkmale des IS9015 Dosenständers

  • Kontaktprüfung
    • Innosen hat alle seine Messbefestigungen für die Verwendung mit 2 Sonden entwickelt, von denen jede einzelne einen Kontakt zum Substrat herstellt. Diese Sonden gehen zurück zum Elektrogerät und der Widerstand zwischen beiden Sonden wird auf einer kontinuierlichen Basis gemessen. Nur wenn der Kontaktwiderstand bei 0 ohms liegt, wird der Enamelratingtest starten. Der Test wird auch unterbrochen, wenn der Kontakt während des Tests schlechter wird (bspw. durch Vibration), bis wieder ein korrekter Kontakt hergestellt ist. Auf diese Weise werden Fehler eliminiert.
  • Titanium Sonden
    • Alle Messbefestigungen von Innosen haben Titaniumsonden. Titanium ist mi Enamelratingumfeld ein inertes Material, wie Glass. Keine Sondenkorrosion mehr, somit akkurate Resultate!
  • Integrierter Kalibrier-Widerstand
    • Innosen hat 3 Kalibrier-Widerstände in jeden seiner Adapter eingebaut. Der emmpfohlene Standardprozess lautet dass der Benutzer vor jedem Messzyklus die Kalibrierung und Linearität des Geräts prüft. Anschließend misst er die Charge. Nach der Charge wird der Benutzer die Kalibrierung erneut prüfen. Wenn das System vor und nach der Messung korrekt ist, bedeutet dies dass es fast unmöglich ist, dass die Messungen falsch sind. Die eingebaute Testverifizierung eliminiert Fehler, die zwischen 2 Kalibrierungen auftreten könnten.
  • Speziell hergestellte Dichtungen für Deckel
    • Innosen verwendet speziell hergestellte Dichtungen, um sicherzustellen dass die Testflüssigkeit zurück in das Testbecken fliesst, ohne die Deckelkante zu berühren und somit schlechten Messergebnissen zu führen.
  • Elektrolyte-Füllstandprüfung
    • Die Elektrolyte-Füllstandprüfung wird durch die Füllstandsonde geprüft. Dies stellt sicher, dass der Füllstand korrekt ist und verhindert den Test zu starten, solange der Füllstand unzureichend ist. Diese Eigenschaft vermeidet Fehllektüren.
  • Semi-automatischer Betrieb
    • Alle Innosen Messadapter können Messungen automatisch aufzeichnen. Der Benutzer wird nur die Dosen oder Deckel mit Adapter befestigen. Die Messung einer Charge von Dosen oder Deckeln selbst erfordert keine Tasteneingabe des Benutzers. Auch dies verhindert eine Reihe von Fehlern.

Zuletzt, um sicherzustellen dass der Enamelratingtest nicht durch Benutzer beeinflusst wird, hat Innosen eine Funktion eingebaut, die das Display des Messgeräts während der 4 Sek. Messzeit leer erscheinen lässt. Erst nach den 4 Sek. Wenn die Messung beendet wurde, wird das Ergebnis angezeigt. An diesem Punkt, wird das System den Wert bereits zu einer zentralen Datensammelstelle gesendet haben, so dass die Einflussnahme durch Benutzer ausgeschlossen wird (nur möglich bei Anschluss an zentrale Datensammelstelle).

Bei Fragen zum  IS9015 Dosenständer für Enamel Rater, kontaktieren Sie uns bitte unter [email protected].

Produktfamilie:

IS9015-NA-225px

Dosenständer für Enamel Rater IS9015

Tubenständer zur Porositätsmessung IS9017

Tubenständer zur Porositätsmessung IS9017

IS9020TMR

Deckel-, Verschluss- und Tafeladapter für Enamel Rater IS9020TMR

OFFICES

Spanien
Romà Piera i Arcal, 8
08330 Premià de Mar (Barcelona)
Spain
Mehrsprachige Hauptrufnummer:
+34 937 549 526
Alternative Direktrufnummern:
Englisch: +44 1905 887845
Email: [email protected]

Hong Kong
11th Floor Dah Sing Life Building
99 Des Voeux Road Central
Hong Kong
Tel: +852 2127 0699

Philippinen
808 Citystate Centre Building
709 Shaw Boulevard
1600 Pasig City
Philippines
Tel: +63 2 8696 6965 /
+63 2 8696 6978

USA
7691 N.Overland Trail
80524 Fort Collins
Colorado
USA
Tel: +1 970 305 8721

© 2021 Innosen. Alle Rechte vorbehalten.